Foratom (European Atomic Forum)

Das Foratom (European Atomic Forum) ist die Stimme der Nuklearindustrie und schafft einen Informationsaustausch zwischen Industrie und politischen Institutionen der EU.

Hauptanliegen von Foratom ist die Förderung der Kernenergie. Die Organisation hat ihren Sitz in Brüssel. Die Mitglieder von Foratom setzen sich aus 17 nationalen Nuklearvereinigungen zusammen. Das Nuklearforum Schweiz ist Mitglied von Foratom. Ausserdem vertritt das Foratom fast 800 Unternehmen, darunter einige der europaweit grössten Energiekonzerne.
 
Mit folgenden Organisationen arbeitet das Foratom zusammen:

  • Internationale Atomenergie-Organisation (International Atomic Engergy Agency, IAEA)
  • Nuklearenergie-Institut (Nuclear Energy Institute, NEI), USA
  • Weltweite Nuklearvereinigung (World Nuclear Association, WNA)
  • Japanisches Atomindustrieforum (Japan Atomic Industrial Forum, JAIF)
  • Weltweite Vereinigung der Kernkraftwerksbetreiber (World Association of Nuclear Operators, WANO
  • Weltweites Nukleartransport-Institut (World Nuclear Transport Institute, WNTI)

 
Generaldirektor von Foratom ist Santiago San Antonio.

Für weitere Informationen zu Foratom klicken Sie bitte hier.