Bundesamt für Energie (BFE)

Das Bundesamt für Energie befindet sich in einem modernen Gebäude in Ittigen etwas ausserhalb von Bern. Bild: BFE

Als behördliche Fachstelle für Fragen der Energieversorgung befasst sich das Bundesamt für Energie auch mit Kernenergie: Es bereitet die bundesrätlichen Bewilligungsentscheide für neue Atomkraftwerke und für Lager für radioaktive Abfälle vor. 

Das Bundesamt für Energie (BFE) ist die Fachstelle für Fragen der Energieversorgung und der Energienutzung im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Als behördliche Fachstelle für Fragen der Energieversorgung befasst sich das BFE auch mit der Atomenergie: Es bereitet die bundesrätlichen Bewilligungsentscheide für neue Atomkraftwerke und für Lager für radioaktive Abfälle vor. 
Das BFE stellt die Grundlagen für die Entsorgung radioaktiver Abfälle auf. Dazu führt das BFE das Sekretariat der Arbeitsgruppe des Bundes für die nukleare Entsorgung (AGNEB). Das BFE ist zum Beispiel verantwortlich für die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen über die Sicherstellung der Stilllegungs- und Entsorgungskosten. Zurzeit entwickelt das BFE unter Einbezug von Kantonen und zuständigen Behörden der Nachbarländer ein Auswahlverfahren für die Standortwahl eines geologischen Tiefenlagers (sog. Sachplanverfahren). Das BFE betreibt eine Website, die die Öffentlichkeit über die Entsorgung radioaktiver Abfälle informiert.
 
Das BFE hat seinen Sitz in Bern.
 
Für weitere Informationen zum BFE klicken Sie bitte hier.