Master of Science in Nuclear Engineering

Die ETH Zürich und die EPF Lausanne bieten gemeinsam den Masterstudiengang "Nuclear Engineering" an. Die Themen des Studiengangs umfassen die kernphysikalischen Grundlagen der Energiegewinnung durch Kernspaltung und Kernfusion, die nukleare und wärmetechnische Auslegung von Reaktoren und Kernkraftwerken, Materialien für Reaktoren, Kernbrennstoffe, nukleare Sicherheit und Strahlenschutz sowie nukleare Thermohydraulik. Ebenfalls lernen die Studierenden das Gesamtsystem der Energieumwandlung insgesamt kennen, d.h. vom Uranerz bis zur Entsorgung der radioaktiven Abfälle sowie die Einbettung der Kernenergie in die Energieversorgung.  

Weitere Informationen hierzu finden Sie bei der ETH Zürich oder bei EPF Lausanne.

Die Reaktorschule

Die Reaktorschule ist am Paul Scherrer Institut (PSI) angesiedelt. Sie ist eine höhere Fachschule für Technik mit einem eidgenössisch anerkannten Abschluss als Techniker HF. Sie leistet die theoretische Grundausbildung von lizenziertem Betriebspersonal von Kernkraftwerken.